Kuscheliges „Groovie“ Filz-Katzenbett im Test

Mir macht es unglaublich viel Spaß neue Sachen auszuprobieren. Und deswegen habe ich mich total gefreut, als sich die liebe Anja von Stylecats bei mir gemeldet hatte. Stylecats kennen ja vielleicht schon einige von euch. Die Mädels und Jungs dort kreieren eine Menge Schlafplätzchen und Spielsachen für Katzen aus Filz. Ja genau, dem total coolen und vielseitigen Material. Ich durfte mir raussuchen, mit welchem Katzenbett meine beiden Schnuffis denn vielleicht Spaß haben könnten. Meine Wahl fiel auf das Groovie. Und zwar in hellgrau, genau wie mein Muffin.

Das stylische Groovie wurde aus feinstem Wollfilz (Schafsfell) gefertigt. Das gute an Filz ist ja, dass es ein reines Naturprodukt ist und man es durch seine Textilstruktur nur schwer trennen kann. Ich habe selbst schon mit Filz gearbeitet und weiß daher sehr gut, wie vielseitig dieses Material sein kann. Filz hat tolle Eigenschaften, welche sich im Groovie Katzenbett gut widerspiegeln. Die Farbe und die moderne Optik passen in jede Wohnung. Vor allem mein Muffin sieht zuckersüß im Groovie aus, der ja auch ein graues Fell hat.

Als ich das Groovie das erste Mal ausgepackt hatte, wunderte ich mich, warum es unglaublich elastisch ist. Nachdem sich Chucky aber das erste Mal in das Bett legte, war mir schnell klar, warum diese Elastizität ziemlich cool ist. Dadurch passt sich das Bett nämlich perfekt an den Körper der Katze an, was nicht nur ich sondern vor allem die Fellnase richtig toll findet.

Als Chucky das erste Mal in das Bettchen krabbeln wollte, ist er damit fast umgekippt, da er – verständlicher Weise – überhaupt nicht damit gerechnet hat, dass das Katzenbett so schnell nachgibt. Das war ihm so suspekt, dass er danach erstmal ganz vorsichtig ein paar Runden drumherum stolzierte, bevor er einen neuen Versuch startete. Muffin beobachtete mit seinen großen Kulleraugen das ganze Szenario – wie eigentlich immer –  aus weiter Ferne. Erst nachdem Chucky alles gesichert hatte, kam Muffin ganz vorsichtig heran und begutachtet das Bett mit strengem Blick. So ist er nun Mal. 😉

Katzen lieben es kuschelig warm. Die 3 hohen Ränder sorgen dafür, dass sich die Katzen wohlbehütet fühlen. Zudem sorgen sie vor Zugluft und Kälte. Der flache Rand ermöglicht der Katze einen leichten Einstieg und dient gleichzeitig als Kopfstütze. Katzen beobachten gern ihre Umgebung, was durch den flachen Einstiegsrand gewährleistet wird. Die beiden haben super viel Spaß dabei, sich in das Groovie zu legen und einfach nur in der Gegend herum zu gucken. Ich finde das außerdem total süß, wie beide sich fast schon um das Bett streiten. Sie wechseln sich aller paar Stunden ab, so wird das Bettchen nie wirklich kalt. 😀

Toll ist auch, dass ich das Bett überall platzieren kann. Bietet die Wohnung nicht so viel Platz, kann man das Bett auch in ein Regal stellen. Am Boden des Bettes befinden sich 2 Klebe-Klettstreifen die dazu dienen, dass Bett auf Kratzbäumen zu befestigen ohne das es herunterfällt. Man kann aber auch ein eigenes Podest für die Wand bauen und darauf das Bett fixieren. So haben wir es hier auch gemacht. Katzen lieben es in Höhen zu schlafen und wenn sie dann noch ein kuscheliges Bett zur Verfügung haben sagt keine Katze nein.

Das Groovie Katzenbett ist ein sehr schönes Produkt. Ich finde vor allem toll, dass es sich der Körperform der Katze anpasst. Das einzige Problem, was ich mit dem Bett habe, ist, dass es sich nicht ganz so gut abzusaugen lässt. Ich sauge jeden Tag und mindestens jeden zweiten Tag alle Katzenbetten- und Decken ab. Beim Groovie Katzenbett gestaltet sich das nicht so einfach, wie bei anderen. Aber das liegt einfach daran, dass es aus Filz besteht. Andere Katzenbetten, die aus Kunstleder bestehen, sind zwar super einfach zu reinigen, mögen aber auch nicht alle Fellnasen weil weniger kuschelig.

Ich bin zwar keine, die penibel alles klinisch sauber halten möchte. Katzenhaare sollten bei mir aber nicht überall herumfliegen, daher ist mir die Reinigung schon ziemlich wichtig. Wenn ich jedoch sehe, wie unglaublich wohl sich meine beiden Kater im Groovie fühlen, kann ich nicht anders, als ihnen den Spaß zu lassen. Es ist so schön anzusehen, wie sie sich abwechseln und gemeinsam das Bettchen warmhalten. Eigentlich bräuchten wir noch ein Groovie, so gut scheint es bei den beiden anzukommen. Und Filz ist ja auch nicht so, dass es die Katzenhaare quasi aufsaugt. Der Reinigungsaufwand ist eher überschaubar sag ich mal.

Im Paket waren neben dem Bett auch noch ein kleiner Filzball, eine Spielschnur aus Filz und eine Nassfutterschale von Terra Faelis enthalten, worauf sich Muffin und Chucky noch freuen dürfen. Der Ball hat es Chucky ebenso angetan wie das Bett, während Muffin sich sehr für die Spielschnur begeistern lässt. Muffin gehört nicht gerade zu den Jägern unter den Katzen, daher erwartet er immer das die Schnur zu ihm kommt und nicht andersherum.

Zwischenfazit

Was soll ich sagen. Muffin und Chucky haben gesprochen und genau darum geht es doch hier, nicht wahr? Was mein persönliches Fazit angeht, bin ich zwar etwas hin und her gerissen wegen der Reinigung von Filz. Aber ich mag Filz sehr und es hat super Eigenschaften, die der Katze zugutekommen. Deswegen schaue ich gerne über die paar Haare hinweg.

Nun bin ich gespannt, wie sie das Groovie langfristig über mehrere Monate annehmen oder ob Langeweile bei ihnen eintritt. So wie es aktuell aussieht, ist das nur schwer vorstellbar. Aber mal sehen. Meine beiden Fellnasen lieben das Croovie Katzenbett jedenfalls (hier geht’s übrigens zum Shop), besonders Chucky, da er es super gerne richtig kuschelig hat.

In den letzten Tagen war er sogar weniger bei mir auf der Couch (was mich ein bisschen traurig macht) und das soll was heißen. Er ist eigentlich jeden Abend bei mir auf der Couch und kuschelt sich an mich. Aber in den letzten Tagen war das Groovie spannender, sofern Muffin es nicht belegt hat.

Momentan ist das Katzenbett offenbar sein Lieblingsplätzchen. Die beiden fühlen sich darin rundum wohl und das ist das wichtigste. Und ich denke das sieht man auch, oder?

Ach übrigens, bevor sich Chucky in ein neues Bett legt wird erst einmal eingekratzt. Also er macht es sich quasi chuckygerecht. Kennt ihr sowas auch? Ich hatte erst etwas Zweifel, dass das Bett dadurch ausfranzt, aber dem war nicht so.

Was ist, wenn mal was daneben geht?

Damit ich auch weiß, wie ich das Bett bei Verschmutzung reinigen kann, wurde extra eine Pflegeanleitung beigelegt, denn Filz kann man nicht einfach in die Waschmaschine schmeißen. Ich finde es sehr gut, dass dahingehend vorgesorgt wurde, denn man weiß ja nie was passiert.

Katzenhaare kannst du entweder mit dem Staubsauger entfernen oder leicht und ohne starken Druck abbürsten. Falls das Bettchen durch kleine Maleure – eventuelles Erbrechen der Katze – verschmutzt wurde, solltest du es auf keinen Fall in die Waschmaschine geben, denn Filz und Wasser sind keine gute Kombination. Dennoch lassen sich Flecken mit der richtigen Vorgehensweise problemlos entfernen. Wie das geht erfährst du jetzt:

So reinigst du das Groovie Katzenbett

  • Wenn der Schmutz auf dem Bett noch relativ lose darauf liegt, kannst du diesen ganz vorsichtig entfernen. Bei Flüssigkeiten ist dies aber nicht so einfach. Hier gilt es die Flüssigkeit ganz vorsichtig mit einem Tuch – am besten Küchenrolle – abzutupfen. Unterlasse es die Flüssigkeit zu verreiben, denn dann wird es mit der Entfernung etwas schwieriger. Wenn der Schmutz aber bereits getrocknet ist, reicht es, wenn du diesen ganz leicht abschabst und den restlichen Dreck absaugst.
  • Den Fleck mit lauwarmen Wasser oder etwas Essigwasser reinigen, dabei meine ich nicht das Bett einzuweichen, sondern mit einem sauberen und feuchten Lappen abzutupfen, auch hierbei darf nicht gerieben werden. Waschmittel solltest du gar nicht erst in Erwägung ziehen.
  • Wenn sich der Fleck jedoch mit den gerade erwähnten Mitteln nicht entfernen lässt, kannst du es mit einem Wollwaschmittel oder Geschirrspülmitteln versuchen. Zeigt dies die gewünschte Wirkung, kannst du Verschmutzungen mit einem saugfähigem Lappen abtupfen, keinesfalls verreiben. Klappt dies nicht gleich auf Anhieb, kannst du Vorgang ruhig mehrfach wiederholen. Schlussendlich tupfst du mit klarem Wasser nach und nimmst die restliche Flüssigkeit mit einem Tuch auf.
  • Falls der Fleck so hartnäckig ist, dass er sich perdu nicht reinigen lässt, kannst du probieren den Schmutz mit einem Fleckenentferner zu lösen. Den Fleckenentferner erst auf ein sauberes Tuch geben und anschließend auf den Fleck tupfen. Wird der Wollfilz nass lässt du ihn an der Luft bei Zimmertemperatur trocknen.
Damit es erst gar nicht dazu kommt, solltest du aufpassen, dass du das Bett so gut wie möglich vor Verschmutzungen schützt. Normalerweise sollte nichts passieren aber man weis ja nie.

Abschließende Worte zum Groovie

Erst einmal bedanken wir uns nochmals bei der lieben Anja von Stylecats, dass sie uns die Möglichkeit dazu gab, das Groovie Katzenbett testen zu dürfen. Wir sind auf jeden Fall sehr zufrieden mit dem Katzenbett.

Das einzige kleine Manko ist, dass die Reinigung bei eventueller Verschmutzung etwas aufwendiger ist als bei anderen Betten und sich das Absaugen des Betts auch nicht ganz so simpel gestaltet. Aber ich denke darüber kann man hinwegsehen, gerade auch weil an Filz nicht allzu viele Haare hängen bleiben. Chucky und Muffin lieben das Bett. Schade das wir nur über eines verfügen, denn so müssen sich die beiden wohl oder übel gegenseitig abwechseln. Mittlerweile haben sie sich da gut arrangiert. Und vielleicht bestellen wir ja doch noch ein zweites, mal sehen. 😉

Übrigens: Neben der Pflegeanleitung lag unserem Paket auch noch der neue Kitty Telegraph und ein Döschen leckeres Nassfutter von Terra Faelis bei. Darüber haben wir uns super gefreut, gerade weil es total Spaß macht, den Kitty Telegraph zu lesen. Die beiden Schnuffis fanden dagegen das Nassfutter besonders interessant.

PS: Uns gibt es auch auf Facebook, Twitter und Instagram.

Hier schreibt:

Stefanie

Hey! Na, bist du auch so ein großer Katzenfan wie ich? Ich hoffe doch! :) Um mich kurz vorzustellen: Ich bin die Stefanie, liebe sowohl das Stadtleben als auch die Natur, das Kreative und Kritische. Außerdem bin ich stolze Bezugsperson von Muffin und Chucky, meinen zwei zuckersüßen Katern. Falls du jetzt neugierig bist und mehr über uns erfahren möchtest, dann schaue doch am besten hier mal vorbei.

4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
    • Ganz lieben Dank Rebi! Ja Filz ist total vielseitig verwendbar und meine beiden Schnuffis sind scheinbar auch auf den Geschmack gekommen. 🙂

  • Muffin hängt sich da so richtig rein, wunderbar anzuschauen. Er ist schon ein hübscher der kleine. 🙂 Finds klasse dass das Bettchen schon was zum befestigen dabei hat. Ich plan aktuell nämlich auch sowas und war schon auf der Suche.

    • Ich hatte mich erst gewundert, warum zwei Seiten höher sind. Aber es ist perfekt, um es in ein Regal zu stellen oder eben irgendwo weit oben auf einem Podest. Gefällt mir richtig gut. Und ist mal was ganz anderes als diese ganzen Standardbettchen. 🙂 Und ganz lieben Dank, das Kompliment geb ich weiter! 😀


Fragen? Meinung? Lust zu kommentieren?

Ich hoffe Du hast Lust und etwas Zeit, um selbst ein bisschen von Deinem Alltag als Katzenmama zu erzählen. Egal was es ist, ich freue mich über jeden Kommentar. Auf meine Antwort brauchst Du jedenfalls nicht lange warten, versprochen. Nur bitte seid alle lieb zueinander. ;)

Kommentar verfassen


Hier befindest Du Dich gerade:


Copyright © 2017 | Couchcats.de