Hitze-Tipps: die Katze gut durch den Sommer bringen

Ach ja  der Sommer, für mich die schönste Zeit im Jahr. Kurze Kleidung, Grillpartys mit Freunden oder Ausflüge ins Freibad. Aber in den letzen Tagen zeigte das Thermometer nur noch Temperaturen über 30°C an.  Bei solchen Temperaturen möchte man am liebsten nur daliegen und jegliche Anstrengung vermeiden.

Aber wenn diese hohen Temperaturen uns schon zu viel werden, wie geht es dann wohl erst unseren Katzen? 

Im Allgemeinen ist es ja so, dass Katzen (ursprünglich Wüstentiere) es gern warm haben. Aber bei so arg hohen Temperaturen wie wir es diesen Sommer erleben dürfen, heißt es aufpassen, damit eure Katzen keinen Schaden davon tragen. Denn auch Katzen können einen Sonnenbrand bekommen oder gar einen Hitzschlag erleiden.

Sonnenbrand

Als besonders anfällig für einen Sonnenbrand gelten weiße Katzen und Katzen mit weißen Ohren und Gesichtern. Um diese  Katzen vor einem Sonnenbrand zu bewahren könnt ihr die Ohren und das Gesicht mit einer Sonnencreme (hoher Lichtschutzfaktor) eincremen. Denn ihr könnt euch nie sicher sein, dass eure Katze sich bei diesem Temperaturen nur im Schatten aufhält. Bei zu großen Temperaturen ist es besser die Katze in der kühlen Wohnung zu lassen, damit sie dieser Gefahren gar nicht erst ausgesetzt wird.

Katzen-Sommer

Sonnencreme für Katzen

Empfehlenswert ist die Dermoscent SunFREE Hitzschlag Creme

41cbR9mptNL

Auch der Hitzschlag ist eine ernstzunehmende Gefahr. Hier ein paar Fakten an denen ihr einen Hitzschlag bei eurer Katze feststellen könnt:

  • erhöhte Körpertemperatur (höher als 39°C )
  • hecheln
  • starke Unruhe
  • Atemnot oder Hyperventilation
  • dunkelrotes Zahnfleisch
  • Trägheit
  • schneller Herzschlag

Erste Maßnahmen bei einem Hitzschlag:

  • Katze mit einem feuchten, kühlen Handtuch abreiben
  • Eintauchen der Pfoten in kühles Wasser
  • eine kalte Kompresse um den Hals wickeln
  • auf jeden Fall in der kühlen Wohnung lassen

Bei sehr heissen Temperaturen ist es wichtig, nicht nur einen Wassernapf sondern mehrere Näpfe mit frischen Wasser in der Wohnung zu platzieren. Ein Trinkbrunnen (hier meine Empfehlungen) eignet sich dafür perfekt, da er das Wasser schön frisch hält. Bei dem heißem Sommerwetter solltet ihr lieber auf Nassfutter umstellen. Denn dieses enthält mehr Flüssigkeit.

Zeige mir Deine Liebe und teile diesen Beitrag. 🙂
PS: Uns gibt es auch auf Facebook, Twitter und Instagram.

Hier schreibt:

Stefanie

Hey! Na, bist du auch so ein großer Katzenfan wie ich? Ich hoffe doch! :) Um mich kurz vorzustellen: Ich bin die Stefanie, liebe sowohl das Stadtleben als auch die Natur, das Kreative und Kritische. Außerdem bin ich stolze Bezugsperson von Muffin und Chucky, meinen zwei zuckersüßen Katern. Falls du jetzt neugierig bist und mehr über uns erfahren möchtest, dann schaue doch am besten hier mal vorbei.


Fragen? Meinung? Lust zu kommentieren?

Ich hoffe Du hast Lust und etwas Zeit, um selbst ein bisschen von Deinem Alltag als Katzenmama zu erzählen. Egal was es ist, ich freue mich über jeden Kommentar. Auf meine Antwort brauchst Du jedenfalls nicht lange warten, versprochen. Nur bitte seid alle lieb zueinander. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hier befindest Du Dich gerade:


Copyright © 2021 | Couchcats.de