Foodprint Katzenfutter im Test

Hallo ihr Lieben,

heute kommt mal wieder ein Produkttest von mir. Denn wir haben das Foodprint Nassfutter von Fressnapf einem Geschmackstest unterzogen. Zum Testen haben wir 3x 100g Dosen in der Geschmacksrichtung Huhn und Zucchini zugeschickt bekommen. Meine Katzen und ich waren ganz aufgeregt und konnten es kaum erwarten vom neuen Nassfutter zu probieren.

Allgemeines zum Adult Foodprint Katzenfutter

Wie ihr ja wisst bin ich der Meinung, dass Katzenfutter einen hohen Fleischanteil aufweisen muss. Das Foodprint Nassfutter beinhaltet 70% Hühnerfleisch. Also vollkommen ok – und Bio-Zucchini. Der Rest ist größtenteils Wasser.

IMG_8192

Inhaltsstoffe

  • Protein: 11,3%
  • Fettgehalt: 8,1%
  • Rohasche: 1,9%
  • Rohfaser: 0,2%
  • Feuchtigkeit 77,2%
  • Calcium: 0,34%
  • Phosphor: 0,32%

Zusatzstoffe

  • Vitamin A 7860 IE,
  • Vitamin D3 550 IE,
  • Kupfersulfat,
  • Jod,
  • Mangan,
  • Monohydrat und Zink

Zusammensetzung

Das Foodprint Nassfutter setzt sich aus Huhn 70%, Trinkwasser 25,58%, 2% Zucchini, 1,45% Mineralstoffe und 0,1% Sonnenblumenöl zusammen.

Test mit den beiden Schnuffi´s

Meine Futterexperten waren voller Vorfreude und konnten es kaum erwarten ihre kleinen Zuckerschnuten in den Futternapf zu stecken. Aber fangen wir mal von vorne an. Zum Test erhielten wir 3 Döschen (jeweils 100g). Ich muss sagen, dass man sie hätte liebevoller verpacken können aber naja, wollen wir mal nicht so kleinlich sein.

IMG_8196

MHHHHHH Lecker Schmecker

Die Dosen ließen sich leicht öffnen. Chucky und Muffin wussten gleich um was es geht und streiften die ganze Zeit um meine Beine herum – ich musste aufpassen, dass ich auf keinen von ihnen trete. Nachdem Öffnen stieg mir ein intensiver Geruch in die Nase. Wie soll ich den beschreiben? Es roch nach Fleisch. Meine beiden Schnuffi’s fanden den natürlich viel angenehmer als ich, da ich ja nicht so die Fleischmaus bin.

Auf einmal bin ich fast hingefallen, da beide immer noch um mich herum schlawinerten und gierig darauf warteten bis ich endlich das Futter in den Napf gebe. Leider haben sie bis heute noch nicht verstanden, dass sie indem sie sich mir in den Weg stellen es nicht gerade schneller voran geht. Das Kommando „Sitz“ und „Warte“ kommt bei ihnen in den Gehiren auch nicht so gut wie bei Marley (meinen Goldie) an.

Kennt ihr das auch von euren Stubentigern? Ich kann da ein Lied von singen. Aber nun ja, darum liebe ich sie.

Nachdem das Futter schließlich doch im Napf gelandet ist stürzten sich beide auch schon darauf. Das einzige was ich in diesem Moment hörte war ein genüssliches Schmatzen. Am Ende war der ganze Napf komplett leer gefressen, was für mich bedeutet, dass es ihnen gemundet hat.

IMG_8198

Wundert euch nicht, dass beide zusammen aus einem Napf fressen – auch wenn der Napf sonst wie klein ist. Ich habe genügend Futternäpfe. Es bringt aber absolut gar nichts das Futter in 2 Näpfe aufzuteilen, beziehungsweise einen Doppelnapf zu benutzen. Sie fressen so und so aus einem. Keine Ahnung warum das so ist. Manchmal sind das schon 2 verrückte Kater.

Zeige mir Deine Liebe und teile diesen Beitrag. 🙂
PS: Uns gibt es auch auf Facebook, Twitter und Instagram.

Hier schreibt:

Stefanie

Hey! Na, bist du auch so ein großer Katzenfan wie ich? Ich hoffe doch! :) Um mich kurz vorzustellen: Ich bin die Stefanie, liebe sowohl das Stadtleben als auch die Natur, das Kreative und Kritische. Außerdem bin ich stolze Bezugsperson von Muffin und Chucky, meinen zwei zuckersüßen Katern. Falls du jetzt neugierig bist und mehr über uns erfahren möchtest, dann schaue doch am besten hier mal vorbei.


Fragen? Meinung? Lust zu kommentieren?

Ich hoffe Du hast Lust und etwas Zeit, um selbst ein bisschen von Deinem Alltag als Katzenmama zu erzählen. Egal was es ist, ich freue mich über jeden Kommentar. Auf meine Antwort brauchst Du jedenfalls nicht lange warten, versprochen. Nur bitte seid alle lieb zueinander. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hier befindest Du Dich gerade:


Copyright © 2020 | Couchcats.de