Happy Cat Duo Nassfutter im Test

Ich war ganz überrascht als ich erfuhr, dass Happy Cat nun auch Nassfutter ins eigene Sortiment aufgenommen hat. Der deutsche Hersteller ist ja eigentlich vor allem für seine verschiedenen Trockenfutter-Sorten weltweit bekannt, die mit vergleichsweise viel Fleischanteil in den Napf kommen. Umso gespannter war ich, wie denn meine beiden Schnuffelnasen Chucky und Muffin auf das brandneue Nassfutter reagieren würden, das mir Happy Cat coolerweise für einen Test überlassen hat.

Happy Cat Duo Nassfutter Test_02

„Duo“ heißt das neue Nassfutter von Happy Cat und das nicht ohne Grund. Denn das Familienunternehmen, das übrigens schon in dritter Generation Futter für Tiere produziert, hat sich etwas Neues einfallen lassen. Als erstes Nassfutter überhaupt bestehen die kleinen 100g Schälchen nämlich aus zwei komplett verschiedenen, aufeinander abgestimmten Fleischschichten. Was ich anfangs ein bisschen komisch fand, aber mittlerweile aufgrund der Reaktion meiner Katzen sogar recht gut und abwechslungsreich zum Rest finde.

Während eine Schicht nämlich aus saftigen Fleischstücken besteht, umfasst die andere eine zarte Schicht Paté. Da diese Schicht Paté unten im 100g Schälchen ist, dreht man das Schälchen beim Füttern am besten auf den Kopf. Vor allem Chucky hatte an der Schicht Paté großen Spaß, da er zuerst die großzügig zugegeben Soße jedes Mal abschlapperte und sich dann fast schon minutenlang mit dem zarten Paté Zeit ließ. Erst danach lagen die Fleischstücken frei, die er dann deutlich zügiger fraß. Auf dem Foto könnt ihr ein bisschen erkennen, wie das Ganze aussieht.

Muffin dagegen ist immer ein bisschen wählerisch und vorsichtig. Er isst nur das, was er auch ausgiebig beschnuppert hat. Bei ihm ist es so, dass er nicht selten neues Futter einfach auch mal stehen lässt und darauf wartet, dass sein Stammfutter in den Napf kommt. Zudem ist er ein echter Genießer und isst (im Vergleich zu Chucky) eher sehr langsam und behutsam. Er ist schließlich ein Britisch Kurzhaar. 😀

Und deswegen hatte er beim neuen Duo Nassfutter von Happy Cat erstmal auch ein paar Startschwierigkeiten. Das erste Schälchen, Rind & Kaninchen, hatte er sogar gar nicht angerührt, eigentlich nicht einmal daran geschnuppert. War er schlecht gelaunt? Kann ich mir nicht vorstellen, Muffin ist nie schlecht gelaunt! Oder nicht hungrig? Ebenfalls nicht vorstellbar! Wahrscheinlich mochte er die Kombination aus Kaninchen einfach nicht und roch das schon aus 1 Meter Abstand. Soll ja vorkommen.

Einen Tag später dann doch erste Annäherungsversuche. Dieses Mal lag Geflügel & Lachs auf dem Teller. Wieder mit viel Soße und wieder mit einer Schicht Paté. Und was ich definitiv gut finde, ist das Aussehen des Duo Nassfutters. Es sieht schon sehr einladend aus mit der zarten Paté Schicht + der Soße, die leicht über den Rand fließt und das Futter im Tageslicht glänzen lässt. Ist auf jeden Fall mal was anderes. Und es riecht auch ziemlich angenehm.

Zurück also zu Muffin, meinem Futterkritiker. Anders als Chucky, der zuerst die Soße und dann die Paté Schicht minutenlang abschlapperte, fraß er direkt die Fleischstücken. Ich musste bei ihm nämlich ein wenig nachhelfen, indem ich das Futter ein bisschen auflockerte. Ich glaube, die Paté Schicht war ihm einfach nicht geheuer und zu „neu“. Aufgegessen hat er dann trotzdem fast alles. Nur die zwei Stückchen, die neben dem Teller gelandet sind, hat er liegen gelassen. War ja klar! 😉

In den darauffolgenden Tagen habe ich bei Muffin also nach wie vor ein bisschen nachgeholfen, angenommen hat er es dadurch sehr gut. Chucky war dieses Mal deutlich weniger wählerisch und hatte meinem Eindruck nach große Freude an den zwei verschiedenen Fleisch-Schichten. Soße mag er sowieso seeehr, er könnte auch darin baden. Insgesamt bin ich daher ziemlich zufrieden und ich finde es super, dass Happy Cat nun auch Nassfutter verkauft. Fehlt also nur noch der kritische Blick auf die Inhaltsstoffe und das ziehen des abschließenden Fazits.

Happy Cat Duo Nassfutter Test_05

Äußerlich hervorragend. Aber auch innen?

Bei Nassfutter möchte man natürlich einen hohen Feuchtigkeitsanteil und einen hohen Anteil an Proteinen bzw. Fleisch. Je nach Sorte, zum Beispiel Kaninchen & Rind oder Geflügel & Lachs, sind 11% Kaninchen und 12% Rind oder 20% Geflügel und 8% Lachs enthalten. Der Feuchtigkeitsanteil liegt bei etwa 80 Prozent, was vollkommen ok ist. Enthalten sind zudem einige getrocknete Kräuter, darunter Koriander, Petersilie, Dill und Thymian.

Ok ist auch der Anteil an Rohprotein mit 10,2 Prozent. Der Anteil an Rohasche ist dagegen mit knapp 2 Prozent ein wenig hoch und der Anteil von Rohfett ein bisschen gering. Gut ist dagegen auch der zugesetzte Anteil von Vitaminen wie D3 und E sowie D. Der Taurin-Anteil ist mit 450mg ok. Bei einem Mangel würde ich ab und zu aber trotzdem ein wenig gesondert beigeben, um den Anteil ein bisschen zu erhöhen. Problematisch ist das aber nicht.

Was mir auch sehr gefällt, ist die Website von Happy Cat. Dort findet man nämlich alle Inhaltsstoffe detailliert aufgelistet, was bei vielen anderen Herstellern auf jeden Fall nicht die Regel ist. Stattdessen fehlen ein paar Prozentpunkte und man weiß nicht, was nun noch alles drin ist. An dieser Transparenz sollten sich andere lieber mal ein Beispiel nehmen!

Zusammen mit meinem Testergebnis, also dass meine Katzen das neue Futter eigentlich direkt annahmen, bin ich auch mit den Inhaltsstoffen soweit zufrieden. Zur Verträglichkeit kann ich zumindest aktuell nach ein paar Tagen des Testens nur allgemein sagen, dass ich keine Probleme beobachten konnte. Meine beiden Stubentiger sind allerdings auch alles andere als anfällig in dieser Hinsicht.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by JKS Media

Zeige mir Deine Liebe und teile diesen Beitrag. 🙂
PS: Uns gibt es auch auf Facebook, Twitter und Instagram.

Hier schreibt:

Stefanie

Hey! Na, bist du auch so ein großer Katzenfan wie ich? Ich hoffe doch! :) Um mich kurz vorzustellen: Ich bin die Stefanie, liebe sowohl das Stadtleben als auch die Natur, das Kreative und Kritische. Außerdem bin ich stolze Bezugsperson von Muffin und Chucky, meinen zwei zuckersüßen Katern. Falls du jetzt neugierig bist und mehr über uns erfahren möchtest, dann schaue doch am besten hier mal vorbei.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar
  • Hallo ihr lieben KATZEN FREUNDE!
    Ich habe vor 3Tagen meinen Kater PERCY, ein riesiger prachtvoller Kater ( Maincoon-Perser-Mischling) zum CHECK-UP zur Tierärztin gebracht, da er 8jährig zu uns kam und ich keine weiteren Angaben über seine Gesundheit hatte.
    Vorweg , Percy ist gesund, nun zum eigentlichen Inhalt dieses Berichts, PERCY wurde von unserer Zahnärztin, da er kaum PAQUE an den Zähnen hatte mit einer TIER-ULTRASCHALL-ZAHNBÜRSTE behandelt, ein SUPERDING; von der Fa.EMI aus der Schweiz, die ja eigentlich diese Zahnbürste für Menschen herstellt und NEUERDINGS einen Bürstenkopf für Hunde und Katzen-Zahnpflege anbietet.
    Da diese Zahnbürste völlig geräuschfrei! und nicht direkt mit dem Zahn in Kontakt kommt, eine spezielle Zahnpaste die eigentliche “ REINIGUNG“ macht, ist es für unseren Kater fast ein Vergnügen gewesen, diese Reinigung zu bekommen.
    Voraus senden muss ich allerdings, dass Percy keine Scheue hat, sich angreifen zu lassen, sich gründlich betasten zu lassen, mit dem Öffnen des Mäulchens auch keinen Schwierigkeiten gemacht hat und die Tierärztin selbst mit Ruhe das Ganze über die Bühne gezogen hatte.
    Der Vorteil dieser Art von Zahnreinigung besteht darin, dass es bei regelmässiger Anwendung zu keinem ZAHNSTEIN kommen kann, dass ein gesundes Gebiss zum Wohlbefinden eines Tieres beiträgt, versteht sich von selbst und dass es gerade bei sogenannten HAUS-KATZEN die ausschliesslich in der Wohnung gehalten werden, auch das Knappern von Trockenfutter nicht! das Allerheils-Mittel gegen Zahnstein ist, da das Trockenfutter genau wie die Nassfütterung relativ nur “ angekaut“ geschluckt wird, was durchaus in Ordnung ist.
    Macht Euch doch über dieses Thema kundig, vielleicht gibt es in Eurem Lebenskreis diese Möglichkeit und die Katze kommt auf sanfte Weise zu einer guten Zahnpflege.
    Wir wohnen im schönen Bad Wörishofen, im Allgäu, wir haben hier diese Möglichkeit, denn unser Geschäft für Tiernahrung kooperiert mit unserer Tierärztin, es war für alle Beteiligten eine PREMIERE und sie ist vollends gelungen.
    In diesem Sinne, weiterhin gesunde Katzen, deren Zähne zum Geniessen ihres Futters beitragen!


Fragen? Meinung? Lust zu kommentieren?

Ich hoffe Du hast Lust und etwas Zeit, um selbst ein bisschen von Deinem Alltag als Katzenmama zu erzählen. Egal was es ist, ich freue mich über jeden Kommentar. Auf meine Antwort brauchst Du jedenfalls nicht lange warten, versprochen. Nur bitte seid alle lieb zueinander. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hier befindest Du Dich gerade:


Copyright © 2020 | Couchcats.de