Skipjack Snack von Wildcat: Der Gesundheitsbooster für Katzen

Katzen sitzen ja eher selten bis gar nicht in einem Kino oder veranstalten einen Filmabend mit Freunden. Was irgendwie schade ist, denn uns Menschen bereitet genau das ja in der Regel sehr viel Freude. Nicht nur wegen den tollen Filmen und den interessanten Gesprächen, sondern vor allem wegen den leckeren Snacks, die wir uns hin und wieder gönnen. Jami Jami. Egal ob das Nachos, Salzstangen, eine Handvoll Nüsse oder selbstgemachte vegane Snacks sind, die wir unseren Freunden servieren.

Nun haben zwar Wohnungskatzen nicht wirklich diese Entscheidungsfreiheit wie wir, wenn es um die Auswahl der Snacks und allgemein um das Futter geht. Ein ablehnender Blick und den Po zum Frauchen drehen, sagt aber auch schon viel aus. Der Unterschied zu uns sollte nur sein, dass Katzen ihren Snack dann erhalten, wenn sie beispielweise eine Aufgabe gelöst haben oder gerade viel Bewegung hinter ihnen liegt. Das kann am Nachmittag oder am Abend sein. Morgens dagegen gibt sie sich mit einem Snack nicht zufrieden.

Wenn wir die Auswahl der Snacks nun noch mit wertvollen Zutaten, sprich mit einem artgerechten Futter verbinden, dann wird es uns die Katze mit Zufriedenheit, viel Energie und einem schönen Fell danken.

Der neue Skipjack Snack von Wildcat

Vermutlich seid ihr genauso überrascht wie ich. Als ich gesehen habe, dass Wildcat jetzt auch Snacks für Katzen herstellt, war mein Interesse sofort geweckt. Schließlich ist Wildcat nicht einfach irgendein Hersteller, es ist genau diese Marke, die hinter einem der besten Trockenfutter-Sorten überhaupt für Hauskatzen steht. Dementsprechend, so meine Erwartung, musste der neue Skipjack Snack ebenso werthaltig zusammengestellt sein.

Also zögerte ich nicht lange und besorgte mir eine Testprobe, um mir die Inhaltsstoffe einmal anzugucken. Final gab es außerdem wieder das abschließenden Geschmacks- und Geruchsfazit, das meine beiden Futterkritiker Muffin und Chucky gezogen haben.

Ein paar Worte zu den Inhaltsstoffen

Bevor die Nase und der Mund ran durften, mussten erst einmal die Augen herausfinden, mit welchen Zutaten der neue Wildcat Snack zusammengestellt ist. In meinem Fall hatte ich die Sorte mit Mischgemüse getestet, es gibt jedoch noch fünf weitere Sorten mit Apfel, Garnelen, Grünen Bohnen, Lachs und Papaya. Die Inhaltsstoffe meiner Sorte sehen folgendermaßen aus:

Zusammensetzung:

Thunfischfilet (49%), Mischgemüse (4% (je nach Sorte!)), Topinambur, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Holunderbeeren, Sanddorn, Wasser

Anhand der Zusammensetzung ist schon gut zu sehen, dass der Inhalt der kleinen 70g Dose im wahrsten Sinne des Wortes der eines Snacks gleicht. Viel mehr werden eure Katzen ohnehin zwischendurch nicht fressen wollen. Entscheidend bei der Zusammenstellung ist, dass das reichhaltige Thunfischfilet in seinem eigenen Saft ins Schälchen kommt. Davon ist nämlich eine Menge drin und Flüssigkeit brauchen die kleinen Fellnasen unbedingt.

Dementsprechend sehen auch die analytischen Bestandteile aus:

Protein (14%), Öle und Fette (1%), Rohasche (1%), Rohfaser (0,2%) sowie Feuchtigkeit (81%)

Typisch Wildcat ist der Snack also komplett frei von Getreide, Soja, Laktose und Gluten. Stattdessen enthält der Thunfisch reichlich Omega-3-Fettsäuren, Eiweiß, Jod, Mineralstoffe und Spurenelemente. Da er aus nachhaltiger Fischzucht stammt, ist er auch frei von Hormonen und Medikamenten (Antibiotika).

skipjack-snack-test_03

Meine Einschätzung der Inhaltsstoffe

Wie bei uns Menschen ist auch bei Katzen eine gesunde Darmflora entscheidend für einen gesunden Organismus. Studien haben gezeigt, dass unter anderem die Topinambur Pflanze (Korbblütler) reichlich an Inulin verfügt, das nachweislich zu einer gesunden Darmflora beiträgt, wenn es regelmäßig aufgenommen wird. Der Skipjack Snack ist in dieser Hinsicht also prima zusammengestellt und ein echter Gesundheitsbooster für zwischendurch. Vor allem dann, wenn ihr überwiegend Trockenfutter füttert und auf die separaten Zusatzgaben von Ölen bisweilen verzichtet.

Ihr könntet die einzelnen Zutaten natürlich auch selbst zusammenstellen, sprich generell in die BARF-Ecke gehen, aber das erfordert eurerseits viel mehr Zeitaufwand und ist vergleichsweise auch nicht wirklich günstig. Der Skipjack Snack stellt also eher die bequeme und gesunde Ergänzung zum sonstigen Futter dar, das ihr euren Katzen in den Napf gebt. Er ist bislang auch das einzige Nassfutter, das Wildcat im Sortiment hat und wird gezielt nur als Ergänzung empfohlen, um die Katzen zu belohnen oder einfach ab und an etwas anderes, leckeres und gleichzeitig nahrhaftes zu geben.

Der Geschmackstest: Was sagen die Chefkritiker Muffin & Chucky?

Ihr wisst ja, Chucky benötigt sehr viel Flüssigkeit in seinem Futter. Wenn die nicht da ist, dann verliert er sehr schnell den Appetit und lässt das Futter nicht selten einfach stehen. Und dementsprechend gab es beim „Anfüttern“ des Skipjack Snacks auch erst einmal keine Problemchen.

skipjack-snack-test_06

Ich stellte ihm den gesamten Snack hin, also den Inhalt der 70g Dose. Ich denke das Foto verdeutlich sehr gut, dass der Thunfisch regelrecht in seinem eigenen Saft schwimmt. Logo, dass Chucky da die Zunge ausfuhr und erst einmal genüsslich einen Großteil des Safts genoss.

Erst danach fraß er ein paar Häppchen vom Thunfisch und ließ einen kleinen Rest gesättigt stehen. Je nachdem wie lange die letzte Hauptmahlzeit zurückliegt, dürften aber nur die wenigsten Katzen mit den winzigen 70g Schwierigkeiten bekommen. Weggeschmissen wird bei uns jedenfalls nichts, dafür sorgt entweder Muffin oder in letzter Instanz Marley. 😉

Mit Muffin verhält sich vieles wie immer völlig anders. Auch er ist zwar eher ein genüsslicher, zurückhaltender Fresser, der sich Zeit beim Schlappern lässt, er ist allerdings nicht so wählerisch bei der Futterwahl. Und deshalb sah es bei ihm so aus, dass er statt die Soße ewig zu schlappern, gleich mit dem Thunfisch begann. Er ließ sich auch nicht ablenken und hatte offenbar großen Hunger. Die letzten Tropfen der Soße ließ er dann aber trotzdem übrig (Chucky freute es). 

In den darauffolgenden Tagen hatte ich beiden immer wieder zwischendurch nach dem Spielen oder dem Üben von Tricks einen Snack hingestellt. Täglich muss das auf jeden Fall nicht sein, so lang ihr grundsätzlich schon auf gutes Futter setzt. Thunfisch als Snack ist dabei mal etwas völlig anderes als zum Beispiel Trockenfleisch, das meine beiden Fellnasen ununterbrochen fressen könnten. Die Dose spendet eine Menge Flüssigkeit und bringt in Kombination Abwechslung auf den Futterplan. Das finde ich super.

Mein Fazit zum Skipjack Snack

Er ist und bleibt eine Ergänzung, allerdings eine sensibel und gut zusammengestellte. Eben ein Snack. Vor allem derjenige, der aktuell das Premium-Futter von Wildcat nutzt, kriegt mit dem Snack (ich will fast schon sagen endlich) eine sinnvolle Hinzugabe in Form von Nassfutter von ein und demselben Hersteller. Das Trockenfutter von Wildcat zählt ohnehin zu den wenigen Sorten, die man auch als Alleinfutter geben kann. Ich finde es daher erst einmal positiv, dass die Katzenfreunde aus Leipzig (dort hat die Healthfood24 GmbH hinter Wildcat ihren Firmensitz) nun das Premium-Sortiment mit Nassfutter erweitert.

Derzeit ist der Snack (soviel mir bekannt ist) nur online erhältlich, entweder im Shop von Wildcat unter healthfood24.com oder aber auch bei Amazon, wo er aber wesentlich teurer ist. Wenn ihr sparen wollt, dann kauft ihn unbedingt direkt über Wildcat. Ab 30 Euro spart ihr euch dort auch die Versandkosten. 24 Dosen mit je 70g Inhalt kosten derzeit 16,80 Euro, was aufgrund der Qualität ok ist. Bei zwei Katzen sollte das für einen Monat reichen, wenn ihr ihn ab und an als Schmankerl gebt.


Anmerkung: Diesen Artikel habe ich in Zusammenarbeit mit Wildcat (Healthfood24) erstellt. Von ihnen kommt die Testprobe, von mir die ehrliche und sachliche Meinung. Danke! 🙂

Zeige mir Deine Liebe und teile diesen Beitrag. 🙂
PS: Uns gibt es auch auf Facebook, Twitter und Instagram.

Hier schreibt:

Stefanie

Hey! Na, bist du auch so ein großer Katzenfan wie ich? Ich hoffe doch! :) Um mich kurz vorzustellen: Ich bin die Stefanie, liebe sowohl das Stadtleben als auch die Natur, das Kreative und Kritische. Außerdem bin ich stolze Bezugsperson von Muffin und Chucky, meinen zwei zuckersüßen Katern. Falls du jetzt neugierig bist und mehr über uns erfahren möchtest, dann schaue doch am besten hier mal vorbei.

5 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
  • Hallo Steffi, ein sehr schöner Test. Muffin sieht ja auch schon so aus, als wäre er kein wählerischer Feinschmecker. 😀 Was aber nicht heißen soll, dass er zu dick ist. Er ist ja eine BKH und außerdem zuckersüß! 🙂

    Ich hatte mich schon länger gefragt, warum es von Wildcat noch kein Nassfutter gibt… Ich denke mit dem Snack haben sie sogar das richtige entwickelt, weil ich dann doch lieber auf gutes Trockenfutter setze und eben nur hin und wieder Nassfutter als nahrhafte Ergänzung gebe. Muss ich mal ausprobieren, dein Artikel hat mich neugierig gemacht. 🙂

    • Hey Christina, lieben Dank und da hast du wohl recht, das ist alles nur dichtes Fell bei ihm. 😀 Freut mich, wenn ich dir ein bisschen helfen konnte. Beim Öffnen der kleinen Dose wirst du bestimmt erstmal überrascht gucken, weil der Geruch des Thunfischs ist super intensiv. Was ich richtig toll finde, es riecht nach echten, guten Thunfisch.

      Vielleicht hast du ja sogar eine Katzendame? Wäre gut zu wissen, ob die 70g für einen kleineren Magen vielleicht nicht sogar zu viel sind. Andererseits dürften die 70g für zwei Katzendamen eher die optimale Menge sein, so als Snack zumindest.

  • Hallo Stefanie
    Herzlichen Dank für diesen schön geschriebenen Blog, mit viel Liebe gemacht.
    Es macht wirklich Spass zu verweilen und in den Beiträgen zu stöbern.
    Wünsche Dir einen guten Rutsch.
    Lieben Gruss
    Anne


Fragen? Meinung? Lust zu kommentieren?

Ich hoffe Du hast Lust und etwas Zeit, um selbst ein bisschen von Deinem Alltag als Katzenmama zu erzählen. Egal was es ist, ich freue mich über jeden Kommentar. Auf meine Antwort brauchst Du jedenfalls nicht lange warten, versprochen. Nur bitte seid alle lieb zueinander. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Hier befindest Du Dich gerade:


Copyright © 2019 | Couchcats.de